Return to site

Klimaschutz, der wirkt: Was können wir in Kantonen und Gemeinden erreichen?

Infopaket

Kantone und Gemeinden entscheiden mit, wie wir wohnen, welche Verkehrsinfrastruktur es gibt und wo wir die Freizeit verbringen – alles äusserst klimarelevante Faktoren. Kantone und Gemeinden setzen wichtige Rahmenbedingungen und bestimmen damit stark, wie klimafreundlich oder klimaschädlich wir alle uns verhalten. Nur wenn neben dem Bund auch Kantone, Gemeinden und Haushalte mit ihren Entscheidungen die Umsetzung der Pariser Klimaziele unterstützen, sind diese Ziele zu schaffen.

Aber wer bestimmt, was Kantone und Gemeinden entscheiden? Wir können darauf Einfluss nehmen. Das Infopaket «Klimaschutz, der wirkt» sammelt bisherige und neue Umsetzungsideen und er ordnet sie ein. Damit soll er Orientierungshilfe und Ideen für die Klimapolitik der Kantone und Gemeinden anbieten. Der Katalog richtet sich an alle, die Klimaschutz in der Schweiz deutlich voranbringen wollen – von Jung bis Alt, von der etablierten Politikerin bis zum Schüler oder der Seniorin mit Tatendrang.

Auf nationaler Ebene ist bisher das CO2-Gesetz das Hauptinstrument der Klimapolitik. Die Revision dieses Gesetzes ist in einem ersten Anlauf ge-scheitert und wird frühestens per 1.1.2021 totalrevidiert in Kraft treten. Es wird auch im besten Fall nicht genügen, um die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen oder gar die Forderungen der Klimastreik-Bewegung zu erfüllen. Wer sich direkt in die nationale Politik einmischen will, findet Hintergrundwissen und wirksame Massnahmen im Klima-Masterplan der Klima-Allianz Schweiz.

All Posts
×

Almost done…

We just sent you an email. Please click the link in the email to confirm your subscription!

OK